"
Logo Institut St. Bonifatius
Aktuelle Nachrichten

Auf der Flucht vor dem Vulkan

Hilfsprojekt für obdachlos gewordene Menschen in Guatemala

Besuch im Lager "Papa Francisco" Die Häuschen, die ein bleibendes Zuhause werden könnten ... Versuche einer Rückkehr zum "Alltagsleben" im Lager

News vom: 21.11.2018

Seit diesem Sommer kommt er nicht mehr zur Ruhe: der Vulkan Fuego, einer der unzähligen und aktuell einer der gefährlichsten Vulkane Guatemalas. Der bisher schlimmste Ausbruch dieses Jahres im Juni forderte nicht nur viele Tote und Verletzte, sondern machte auch Hunderte von Menschen obdachlos.

Knapp vierhundert von ihnen fanden Aufnahme im Lager "Papa Francisco" in Esquintla, wo einige unserer Mitglieder sie unlängst besucht und sich ein Bild von der Situation gemacht haben.

Neben Zelten wurden dort mittlerweile auch einfache Holzhäuser aufgebaut, in denen die Familien, deren Zuhause durch den Vulkanausbruch völlig zerstört worden ist, eine vorläufige Unterkunft finden.

Mit dem nötigen Geld könnten die Familien sogar die Häuschen kaufen, abbauen und mitnehmen, wenn
sie ein neues Zuhause zugeteilt bekommen haben und aus dem Durchgangslager auf das ihnen zugewiesene Land umziehen - aber genau da liegt das Problem: Ein Häuschen kostet umgerechnet etwa 1750 Euro; und einen so hohen Betrag können viele der Betroffenen nicht aufbringen.

Deshalb unsere Bitte: helfen Sie uns, diesen Menschen zu helfen, die durch den Vulkanausbruch (fast) alles verloren haben, mit Ihrer Spende!

Vielen Dank!!

 

Bankverbindung für Spenden:

Institut St. Bonifatius; Bank für Kirche und Caritas / Paderborn   
IBAN: DE22 4726 0307 0011 2205 01      BIC/Swift: GENODEM1BKC

Wenn Sie Ihre Adresse in der Überweisung angeben, senden wir Ihnen gern eine Spendenbescheinigung zu.

Wenn Sie Kontakt aufnehmen möchten oder weitere Fragen zu bestimmten Projekten haben, können Sie sich gern an uns wenden: über das Kontaktformular oder unter Tel. 05231-612 121 an Frau Elke Köster.


Zurück zur Übersicht