Logo Institut St. Bonifatius
Aktuelle Nachrichten

"Da berühren sich Himmel und Erde": Fronleichnam auf dem Kupferberg 2017

Gemeindefest des Pastoralverbunds Lippe-Detmold

Festtreiben nach dem Gottesdienst Pfr. Ritterbach während der Predigt Während der eucharistischen Statio Der Fronleichnams-Blumenteppich griff ebenfalls eine Strophe aus dem 'Themenlied' des Gottesdienstes auf: "Wo Menschen sich verbünden, den Hass überwinden ... da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns"

News vom: 16.06.2017

Ob das Motto etwa doch etwas mit dem Veranstaltungsort zu tun haben sollte??? Wir Kupferberger würden ja nicht wagen, das so zu behaupten - aber Pfarrer Ritterbach deutete in seiner Predigt zum gestrigen Fronleichnamsfest immerhin so etwas an ...
Wir lassen das einfach mal dahingestellt - aber wie man sehen kann (in der Fotogalerie auf unserer Facebookseite): es war wieder ein rundum gelungener Tag!!!

Schon am Abend vorher und erst recht seit den frühen Morgenstunden herrschte reger Betrieb auf dem Gelände hinterm Haus: Mitglieder der verschiedenen Gemeinden des Pastoralverbunds bauten Zelte, Stände und den Gottesdienstplatz auf; der Chor inCapella und das Orchester Vahlhausen erprobten ihre Instrumente und Stimmen, die Sanitäter vom Malteser Hilfsdienst kamen mit dem Einsatzwagen und schlussendlich zogen auch die Priester und Ministranten in feierlicher Prozession zum Festgottesdienst.

In puncto Wärme und Sonnenschein herrschten in diesem Jahr geradezu 'himmlische' Verhältnisse, so dass schon während der Hl. Messe mit anschließender eucharistischer Statio viele den Schatten der Bäume suchten ...
Während des Mittagessens gab das Orchester Vahlhausen wieder ein Platzkonzert, und die zahlreichen Angebote für die Kinder erfreuten sich regen Zuspruchs.

Die Kollekte in der Hl. Messe und weitere Spenden waren in diesem Jahr bestimmt für das Umsiedlungsprojekt des Instituts für Menschen aus dem Armenviertel Birere (Goma, DR Kongo) und erbrachten mehr als 1100 €.
Im Namen der Menschen in Turunga dafür allen ein herzliches Vergelt's Gott!




Zurück zur Übersicht